CHECKLISTE zur persönlichen Krisenabsicherung

CHECKLISTE zur persönlichen Krisenabsicherung

Blog von Alfred Salzmann

Die Erfahrungen der Gewerblichen Vermögensberater zeigen, dass viele Familien nicht ausreichend auf die persönlichen finanziellen Herausforderungen vorbereitet sind. Die derzeitigen Situationen in Europa erhöhen die Notwendigkeiten, sich und seine Familie vor Krisen abzusichern.

Ein wesentlicher Faktor der persönlichen Krisenabsicherung ist die Frage, wann welche Geldmittel benötigt werden bzw benötigt werden könnten.

In der Praxis zeigt sich leider, dass sich viele dieser fehlenden Absicherung nicht bewusst sind. Die folgende Checkliste hilft Ihnen, einen eventuellen Handlungsbedarf festzustellen.

1 Kann ich bzw meine Familie weiterhin den Lebensunterhalt bestreiten, wenn ich kurzfristig arbeitslos bin?
 Ja  Nein

2 Kann ich mir meine Wohnung auch alleine leisten?
 Ja  Nein

3 Ist die Finanzierung einer mittelgroßen Investition (zB Neuanschaffung KfZ, Komplettausfall der Heizungsanlage) in den nächsten drei Jahren gesichert?
 Ja  Nein

4 Plane ich eine langfristige Investition wie zB. Hausbau/Wohnungssanierung und spare ich bereits dafür?
 Ja  Nein

5 Kenne ich meinen voraussichtlichen Pensionsanspruch und habe ich für diesen Lebensabschnitt ausreichend vorgesorgt?
 Ja  Nein Hier kann Ihnen die spezielle Checkliste zur Pensionsvorsorge weiterhelfen.

6 Bin ich oder meine Familie in einem Unglücksfall (Unfall, Krankheit) abgesichert?
 Ja  Nein

7 Sind meine bestehenden Vermögenswerte ausreichend verteilt?
 Ja  Nein

8 Wurde bei der Streuung bedacht, dass mein Geld von mehr als einem Institut gehalten bzw verwaltet wird?
 Ja  Nein

9 Sind in meiner Vermögensverteilung auch Risikoanlagen? Bin ich über die Höhe des Risikos ausreichend informiert?
 Ja  Nein

10 Kann ich im Notfall Kosten einsparen ohne meine Absicherung bzw meinen Lebensstandard drastisch einschränken zu müssen? Gibt es dafür Sparpotenziale?
 Ja  Nein

Für jeden Punkt, den Sie mit „Nein“ beantwortet haben, sollten Sie Vorsorge treffen. Falls Sie mehr als 2 Fragen mit „Nein“ beantwortet haben, empfehle ich Ihnen ein Gespräch mit einem Vermögensberater Ihres Vertrauens. Diese Checkliste ist eine demonstrative Auflistung und kann keine professionelle Beratung ersetzen. Für eine solche wenden Sie sich bitte an Ihren Gewerblichen Vermögensberater, oder an Wirtschaftsberatung Finanzquadrat GmbH.

Euer Moneycoach Alfred Salzmann

 

Posted in Blogs von Alfred Salzmann and tagged , , , , , , , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.